Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
Mit Ausrüstung und Ausbildungsstand zufrieden

Mörtelstein | Zu seiner Premierenversammlung als Abteilungskommandant der Abteilung Mörtelstein begrüßte Jürgen Flicker neben den Mitgliedern der Hauptwehr auch Bürgermeister Achim Walter, Gesamtkommandant Frank Streib, Ordnungsamtsleiterin Jessica Erhart sowie die Vertreter der Abteilungswehren aus Obrigheim, Asbach und der KWO-Werkfeuerwehr.

Vor zwei Jahren wurde Jürgen Flicker zum Abteilungskommandanten gewählt, letztes Jahr fiel die Versammlung coronabedingt aus und so umfasste sein Bericht die Jahre 2020 und 2021. Die aktuelle Truppenstärke liegt bei 16 Aktiven, darunter zehn Atemschutzgeräteträger. Der Alterswehr gehören drei Kameraden an. Flicker berichtete über 30 Alarmierungen in 2020 und 27 Einsätze im vergangenen Jahr. Schwerpunkte waren wieder Verkehrsunfälle auf der B292 sowie Brandmeldeanlagen in verschiedenen Firmen.

Auch Unwettereinsätze gehörten dazu, wie beispielsweise beim Felssturz am Campingplatz Mörtelstein. Flicker appellierte an seine Truppe, Übungen besser zu besuchen. Durch die immer wieder erneuerte Ausrüstung und den guten Ausbildungsstand ist die Mörtelsteiner Wehr gut aufgestellt, so der Abteilungskommandant abschließend.

Die Mörtelsteiner Jugendwehr umfasst aktuell sechs Jugendliche, die von Jürgen Flicker, Dirk Hofmann und Udo Engelhardt betreut werden. Im vergangenen Jahr konnten wieder zehn Übungsabende abgehalten werden. Regelmäßig werden vom Feuerwehrnachwuchs die Hydranten im Ort sowie im Gewerbepark TECH-N-O überprüft. Sehr zur Freude der Jugendlichen wurde eine Fackelwanderung mit anschließendem Würstchenessen durchgeführt.

In Vertretung der Schriftführerin Tamara Müller trug Dirk Hofmann deren Bericht vor und ließ die wenigen gesellschaftlichen Aktivitäten der Mörtelsteiner Feuerwehr Revue passieren. Während die Christbaumsammelaktion 2020 durch die Jugendwehr noch durchgeführt werden konnte, fand sie 2021 nicht statt. Eine besondere Aktion wurde in der Gesamtgemeinde am Nikolaustag 2020 durch die Feuerwehrangehörigen: der Nikolaus und Knecht Ruprecht kamen bei vielen Kindern vorbei und überreichten Geschenktüten.

Über die Finanzlage der Kameradschaftskasse sowie der Jugendkasse informierte Jürgen Streib und wurde durch den Kassenprüfungsbericht entlastet. Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren Beförderungen und eine Neuaufnahme durch den obersten Dienstherrn, Bürgermeister Achim Walter: Pascal Streib und Frederik Wolf wurden zum Oberfeuerwehrmann, Janusz Gawelczyk zum Hauptfeuerwehrmann, Gerhard Senk zum Hauptlöschmeister und Frank Streib zum Hauptbrandmeister befördert. Per Handschlag wurde Michael Kindermann aufgenommen und unterstützt künftig durch seinen Umzug nicht nur die Mörtelsteiner Wehr, sondern auch weiterhin die Wehr in Haßmersheim.

Die turnusmäßigen Wahlen unter der Leitung von Bürgermeister Walter und Ordnungsamtsleiterin Erhart brachten folgendes Ergebnis: In den Abteilungsausschuss wurden Pascal Streib und David Bromme, in den Hauptausschuss Dirk Hofmann gewählt. Kassenprüfer bleiben Gerhard Senk und Martin Salomo, ebenfalls wurden Jürgen Streib als Kassierer und Tamara Müller als Schriftführerin bestätigt.

Bürgermeister Achim Walter lobte ausdrücklich die gute Zusammenarbeit zwischen den Abteilungswehren sowie mit der Gemeindeverwaltung und hob hervor, dass trotz der Pandemie die Wehren immer einsatzfähig waren. Weiter informierte Walter über die Fortschritte bei der Beauftragung des neuen Feuerwehrbedarfsplanes, über die Umstellung auf Digitalfunk in allen Feuerwehrgerätehäusern sowie Fahrzeugen und auf die bauliche Umsetzung einer funktionsfähigen Atemschutzwerkstatt im Gerätehaus Obrigheim.

Frank Streib leitete 15 Jahre lang als Abteilungskommandant die Wehr in Mörtelstein. Nun stand er zum ersten Mal als Gesamtkommandant aller Wehren der Gemeinde Obrigheim vor seinen Floriansjüngern und dankte allen für ihr großes ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger. Für die Wehren ist nicht nur die Ausrüstung und Ausbildungsstand wichtig, sondern auch der Verwaltungsrahmen muss stimmen, so Streib. Deshalb dankte er allen Beteiligten für die Erstellung und Verabschiedung der neuen Feuerwehr- sowie Kostensatzung. Künftig sind so auch Onlinesitzungen der Feuerwehrverantwortlichen mit Durchführung von Wahlen möglich.

KWO-Werkfeuerwehrkommandant Klaus Wuscher überbrachte die Grüße der Kraftwerksleitung und kündigte an, dass das Kernkraftwerk Obrigheim bis zum Ende der atomrechtlichen Überwachung die Obrigheimer Abteilungswehren unterstützen wird. Nach der erfolgreichen Übung im vergangenen Jahr mit den Abteilungswehren Obrigheim, Asbach und Mörtelstein gemeinsam mit der KWO-Werkfeuerwehr ist auch in 2022 wieder einer Gesamtübung am Kraftwerk geplant.

Jürgen Flicker beendete die Versammlung mit dem Hinweis auf den aktuellen Übungsplan sowie dem Angebot, sich am diesjährigen Leistungsabzeichen in Osterburken zu beteiligen.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Mörtelstein wurden Beförderungen sowie eine Neuaufnahme vorgenommen. Das Bild zeigt von rechts Bürgermeister Achim Walter, Gesamtkommandant Frank Streib, Abteilungskommandant Jürgen Flicker, stellv. Abteilungskommandant Dirk Hofmann, Frederik Wolf, Pascal Streib, Janusz Gawelczyk, Gerhard Senk und Michael Kindermann.

Text und Bild: Achim Haag

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2022