Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
„Ist es wieder soweit… ?“

Mosbach | Wenn die Anwohner der Straße Am Henschelberg fragen: „Ist es wieder soweit?“, dann nicht ohne Grund. 14 Atemschutzgeräteträger mit Feuerwehreinsatzkleidung und Pressluftatmern auf dem Rücken machten wieder ihre erste Eingewöhnungsrunde auf den Straßen rund um das Gerätehaus Mosbach.

Und warum das Ganze? Die FF Mosbach führte vom 05.07. bis zum 16.07.22 einen Atemschutzgeräteträger Lehrgang mit Teilnehmern aus den Gemeinden Billigheim, Elztal, Hassmersheim, Waldbrunn, Walldürn und den Städten Mosbach und Buchen durch. Dieser bestand aus 25 Stunden Theorie und Praxis.

Die zentralen Themen dieses Lehrgangs waren Atmung, Atemgifte und Arten des Atemschutzes. Es wurden ebenso die Voraussetzungen für einen Einsatz unter Atemschutz und die Einsatzgrundsätze bei einem Einsatz unter Atemschutz thematisiert. Die Ausbildung entsprach dabei den Vorgaben der Feuerwehrdienstvorschrift 7.

Der praktische Teil fand – wie bereits beschrieben – auf den Straßen um das Gerätehaus Mosbach, am Gerätehaus selbst, in der Fußgängerzone der Stadt Mosbach und in der Zentralen Atemschutzübungsanlage in Walldürn statt. Es wurden Belastungsübungen durchgeführt, das Absuchen von Räumen geübt, der Umgang mit dem Stahlrohr, das Öffnen von Türen, hinter denen ein Brand vermutet wird, und das Verhalten bei einem Atemschutznotfall geschult. 

Am letzten Lehrgangstag war eine theoretische und praktische Prüfung in der Zentralen Atemschutzübungsanlage in Walldürn zu absolvieren. Die Urkunden wurden vom stellvertretenden Kreisbrandmeister Bernd Häring und Lehrgangsleiter Patrick Hemmerling überreicht.

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2022