Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
16 Einsätze in Mörtelstein

Mörtelstein | Zur Jahreshauptversammlung der Abteilungswehr Mörtelstein begrüßte Abteilungskommandant Frank Streib neben den Mitgliedern der Haupt- und Alterswehr, Bürgermeister Achim Walter, den stellv. Kreisbrandmeister und Gesamtkommandanten Bernd Häring sowie die Kommandantenkollegen aus Obrigheim, Asbach und der KWO-Werkfeuerwehr.

In seinem Rechenschaftsbericht für das Jahr 2018 berichtete Abteilungskommandant Streib über 16 Einsätze, darunter vier Fehlalarme einer Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes, sowie 11 Übungseinheiten. Die aktuelle Truppenstärke liegt bei 18 Aktiven; der Alterswehr gehören vier Kameraden an. Die feuerwehrtechnische Ausrüstung bezeichnete Streib als gut, allerdings müssten die Funkmeldeempfänger dringend erneuert werden. Für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung bedankte er sich bei seinen Feuerwehrkameraden, bei der Gesamtwehrführung, bei der Gemeindeverwaltung mit Bürgermeister Walter an der Spitze, beim Kernkraftwerk Obrigheim sowie bei der Kreisfeuerwehrführung.

Die Mörtelsteiner Jugendwehr umfasst acht Jugendliche und wird von Jürgen Flicker und Udo Engelhardt geleitet. Die Jugendlichen absolvierten 17 Übungen, halfen bei der Maibaumaufstellung in Obrigheim mit und begleiteten den Mörtelsteiner Martinsumzug. Außerdem wurde wieder eine Christbaumsammelaktion durchgeführt und sämtliche Hydranten in Mörtelstein überprüft.

Schriftführerin Tamara Müller ließ die gesellschaftlichen Aktivitäten der Mörtelsteiner Feuerwehr Revue passieren: Das Brunnenfest am Feuerwehrgerätehaus war gut besucht, man beteiligte sich wieder mit einem Zoobesuch in Heidelberg am Kinderferienprogramm der Gemeinde und der gesellige Kameradschaftsabend der Obrigheimer Gesamtwehr fand in der Mörtelsteiner Sporthalle statt. Über die Finanzlage der Kameradschaftskasse sowie der Jugendwehrkasse informierte Jürgen Streib und wurde durch den Kassenprüfungsbericht von Gerhard Senk und Michael Druck entlastet.

„Brandschutz und Gefahrenabwehr sind zentrale Aufgaben einer Gemeinde. Wir als Gemeinde können uns auf unsere Feuerwehren in allen Teilorten verlassen“, so Bürgermeister Achim Walter. Er lobte ausdrücklich die gute Zusammenarbeit zwischen den Abteilungswehren sowie mit der Gemeindeverwaltung und die vorbildliche Jugendarbeit. Sehr erfreut zeigte sich Walter über die KWO-Dauerleihgabe eines Prüf- und Wartungsstandes für Atemschutzgeräte und dankte den Verantwortlichen des Kernkraftwerkes Obrigheim für die Überlassung.

Klaus Wuscher als kommissarischer Leiter der KWO-Werkfeuerwehr überbrachte die Grüße der Kraftwerksleitung und kündigte an, dass das Kernkraftwerk Obrigheim auch künftig die Obrigheimer Abteilungswehren unterstützen wird.

Die Grüße des Landrats Dr. Achim Brötel sowie des Kreisbrandmeisters Jörg Kirschenlohr überbrachte der stellv. Kreisbrandmeister Bernd Häring und bedankte sich bei allen Aktiven für ihren ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Bürger. Der Neckar-Odenwald-Kreis zählt aktuell über 3100 aktive Einsatzkräfte und die Planungen für die neue Atemschutzübungsanlage in Walldürn sind im vollen Gange.

Im Rahmen der Jahresversammlung wurde Tamara Müller für 15 Jahre ehrenamtlichen Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrabzeichen in Bronze des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet und außerdem zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Weitere Beförderungen erhielten Jürgen Flicker zum Oberlöschmeister sowie Dirk Hoffmann, Jürgen Streib und Oliver Senk zum Hauptlöschmeister. Abschließend konnte Pascal Streib seine offizielle Urkunde zum bestandenen Truppmann II-Lehrgang entgegennehmen.

Im Rahmen der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Mörtelstein wurde Tamara Müller für 15 Jahre ehrenamtlichen Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrabzeichen in Bronze des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet und außerdem zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Weitere Beförderungen erhielten Jürgen Flicker zum Oberlöschmeister sowie Dirk Hoffmann, Jürgen Streib und Oliver Senk zum Hauptlöschmeister. Zu den ersten Gratulanten gehörten Bürgermeister Achim Walter (links), der stellv. Kreisbrandmeister Bernd Häring (rechts) sowie Abteilungskommandant Frank Streib (2. von rechts).

Bild & Text: Achim Haag

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2019