Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
Ehrungen und eine Neuaufnahme in Asbach

Asbach | Ehrungen und eine Neuaufnahme standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Obrigheim Abteilung Asbach.

Abteilungskommandant Daniel Endl begrüßte die Einsatzabteilung sowie die Kameraden der Alterswehr. Ein besonderer Willkommensgruß galt Bürgermeister Achim Walter, Maximilian Beiswenger vom Kreisfeuerwehrverband sowie den Kommandantenkollegen aus Obrigheim, Mörtelstein und der KWO-Werkfeuerwehr.

In seinem Rechenschaftsbericht für das Jahr 2018 berichtete Abteilungskommandant Endl über insgesamt 43 Termine, darunter 13 Einsätze und 19 Übungseinheiten. Die Freiwillige Feuerwehr Abteilung Asbach zählt aktuell 43 Mitglieder: 26 Aktive, neun Kameraden in der Alterswehr sowie acht Jugendliche in der Jugendabteilung. Endl bedankte sich bei seinen Feuerwehrkameraden für das gezeigte Engagement sowie bei der Gemeindeverwaltung Obrigheim, Bürgermeister Walter, der Obrigheimer Gesamtwehrführung sowie der Kreisfeuerwehrspitze für die gute Zusammenarbeit.

Die einzelnen Einsätze und Übungseinheiten wurden nochmals durch den Bericht des Schriftführers Michael Maahs lebendig. Die Asbacher Wehr wurde zu zahlreichen Unwetterschäden sowie Verkehrsunfällen gerufen und konnte vielen Menschen, die sich in einer Notsituation befanden, helfen. Anlässlich des Asbacher Dorffestes wurde eine Unfallsituation demonstriert, bei der zwei Autoinsassen nach einem Zusammenstoß mit einem Traktorgespann gerettet werden mussten. Zu den gesellschaftlichen Aktivitäten gehörten weiter der Kameradschaftsabend der Gesamtwehr in Mörtelstein sowie eine Jahresausklangfeier im Feuerwehrgerätehaus.

Kassenwart Thomas Uibelhör informierte die Versammlung über die Finanzlage der Kameradschafts- sowie der Jugendwehrkasse. Die Entlastung des Kassiers erfolgte durch den Kassenprüfungsbericht von Thorsten Geier und Bernhard Weber. Zu insgesamt 18 Terminen, darunter zwölf Übungseinheiten, trafen sich die sieben Jungen und ein Mädchen der Jugendwehr, wie Jugendwart Dominick Köhler berichten konnte. Er bedankte sich bei seinem Helfer Kevin Köhler und lobte die begeisterungsfähige sowie lernwillige Jugendwehrmannschaft.

Bürgermeister Achim Walter dankte allen Floriansjüngern für ihren wichtigen ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Bürger. Die erfolgreiche Stationierung eines DRK-Rettungsfahrzeuges und des Malteser-Notarztes im  Asbacher Feuerwehrgerätehaus soll nun beendet werden, da im TECHNO-Gewerbepark auf der Asbacher Höhe erst eine Containerlösung und dann ein Neubau für eine Rettungswache realisiert wird. Weiter gab Walter bekannt, dass die komplette Ausrüstung der drei Abteilungswehren professionell inventarisiert werden soll, um dadurch künftig die Verwaltung und die Kontrolle der Prüfintervalle der Gerätschaften zu erleichtern.

Über aktuelle Planungen des Kreisfeuerwehrverbandes informierte Maximilian Beiswenger und die Grüße der KWO-Kraftwerksleitung überbrachte der kommissarische Leiter der Werkfeuerwehr, Klaus Wuscher. Das Kernkraftwerk Obrigheim wird auch künftig die Obrigheimer Abteilungswehren beim Thema Atemschutzausrüstung unterstützen und hat hierzu als Dauerleihgabe einen Prüf- und Wartungsstand der Gemeinde übergeben.

Bernd Häring in Funktion als Obrigheimer Gesamtkommandant und stellv. Kreisbrandmeister berichtete über die aktuelle Lage der Einsatzkräfte im Landkreis und übermittelte die Grüße des Landrats sowie des Kreisbrandmeisters.

Im Rahmen der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Asbach wurden Dieter Kimmel und Gotthard Tretter für 40 Jahre Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrabzeichen in Gold sowie Michael Maahs für 15 Jahre Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrabzeichen in Bronze des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Traditionell per Handschlag wurde Patrick Köhler offiziell in die Asbacher Wehr aufgenommen.  

Im Rahmen der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Asbach wurden Dieter Kimmel und Gotthard Tretter für 40 Jahre Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrabzeichen in Gold sowie Michael Maahs für 15 Jahre Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrabzeichen in Bronze des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Per Handschlag wurde Patrick Köhler offiziell in die Wehr aufgenommen. Zu den ersten Gratulanten gehörten Bürgermeister Achim Walter (rechts), der stellv. Kreisbrandmeister Bernd Häring (links) sowie die Abteilungskommandanten Daniel Endl (4. von rechts) und Christian Ernst (3. von rechts).

Bild und Text: Achim Haag

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2019